Mehr häusliche Sterbebegleitungen in Schleswig-HolsteinMehr häusliche Sterbebegleitungen in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein verzeichnet einen Anstieg bei der Zahl der häuslichen Sterbebegleitungen.

Foto: Adobe Stock / Stefan Yang

2.047 Begleitungen habe es 2018 gegeben. „Immer mehr schwerstkranke Menschen wünschen sich, dass sie die letzte Phase ihres Lebens in ihrer gewohnten Umgebung verbringen können“, erklärt vdek-Leiter Armin Tank. Dieses soziale Engagement sei wichtig und verdiene Lob und Anerkennung.

Die Ersatzkassen in Schleswig-Holstein unterstützen die häusliche Sterbebegleitung im laufenden Jahr mit knapp 1,5 Millionen Euro – das sind fast 130 000 Euro mehr als 2018. Insgesamt fördern die gesetzlichen Krankenkassen die 28 ambulanten Hospizdienste im Land in diesem Jahr mit gut 2,9 Millionen Euro – das entspricht einem Plus von rund zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr.


Vollständigen Artikel lesen