Mehrere demenziell erkrankte Bewohner betroffen

In einer Pflegeeinrichtungen wurden die demenziell erkrankten Bewohner sexuell misshandelt (Symbolbild). Foto: Adobe Stock/ Peter Atkins

Die Zahl der Opfer hatte sich seit Bekanntwerden auf sechs erhöht, so der Vorsitzende des Vorstands der Wilhelmshilfe, Matthias Bär, am Mittwoch (27.2) in Göppingen. Bislang war von drei Betroffenen die Rede. “Wir sind schwer schockiert. Ich erlebe die
schwersten Tage meiner 30-jährigen Berufstätigkeit bei der Wilhelmshilfe”, sagte Bär.

Vergangene Woche war eine 47 Jahre alte Pflegerin an ihrem Arbeitsplatz festgenommen worden. Dann erfuhren laut Bär die Wilhelmshilfe und ihre 660 Mitarbeiter für über 1000 Senioren im Raum Göppingen von den schweren Vorwürfen: Die Tatverdächtige soll Männer und Frauen im Alter von 75 bis 91 Jahren während der Körperpflege sexuell misshandelt und davon für einen Bekannten Videos und Fotos gemacht haben. “Nach jetzigem Stand der Ermittlungen geht die Polizei von einer
Einzeltäterin aus”, sagte Bär. Stand heute gehe man von sechs Opfern aus. “Eine abschließende Zahl können wir aber jetzt…


Vollständigen Artikel lesen