Mehrheit glaubt an Einsatz von Roboter-Technik

Künstliche Intelligenz und Robotik spielen künftig eine Rolle in der Pflege, glaubt die Mehrheit der Deutschen. Foto: AdobeStock/Laurent

Das geht aus Ergebnissen einer repräsentativen Umfrage hervor, die der Digitalverband Bitkom am Freitag veröffentlichte.

Etwas skeptischer bewerten die Befragten Service-Roboter, die etwa das Essen servieren – aber immerhin noch knapp jeder Zweite (45 Prozent) hält den künftigen Einsatz für wahrscheinlich. Deutlich niedrigere Werte gab es dagegen für sogenannte Kuschelroboter, die Menschen Gesellschaft leisten: Nicht einmal jeder Dritte (28 Prozent) glaubt an deren Verbreitung innerhalb der nächsten zehn Jahre.

Erst kürzlich äußerte sich Winfried Teschauer von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft zum Thema Künstliche Intelligenz (KI). Diese kann aus Sicht der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Demenzkranken potenziell nützen. “Sprachsysteme wie Alexa oder Siri, Roboter und mehr können eine echte Hilfe im Alltag gerade in einem frühen Stadium der Krankheit sein”, sagte Teschauer, Vorstandsmitglied der bundesweiten Selbsthilfeorganisationen, der…


Vollständigen Artikel lesen