Menschen ein Zuhause gebenMenschen ein Zuhause geben

Die Teilnehmenden der Jubiläumsveranstaltung „40 Jahre Deutsche Sektion der International Federation for Home Economics“; vorne im Bild die Vorsitzende Beatrix Flatt. Foto: dgh

Flatt ergänzt: „Umgekehrt fließen internationale Ideen und Initiativen über den Beirat und die Vertreterinnen seiner Mitgliedsverbände in die Arbeit in Deutschland ein. Auf diesem Weg erreichen Informationen aus dem Weltverband rund 500.000 Mitgliederinnen und Mitglieder hauswirtschaftlicher Verbände in Deutschland.“

Im Fokus der Jubiläumsveranstaltung standen aktuelle hauswirtschaftliche Themen aus deutscher und internationaler Perspektive: Uschi Eid,Haushaltswissenschaftlerin und Politikerin, zeigte auf, wie knapp die Ressource Wasser weltweit ist. Selbst Regionen, die glauben, sie hätten genügend Wasser – dazu gehört laut Eid auch Deutschland – könnten in den nächsten Jahren mit Wasserknappheit zu kämpfen haben. 800 bis 900 Millionen Menschen, so Uschi Eid, haben weltweit keinen Zugang zu Wasser und zu Toiletten. Es sei eine große Herausforderung, das „Nachhaltigkeitsziel 6“ der Vereinten Nationen „Sauberes Wasser und sanitäre…


Vollständigen Artikel lesen