Millonenpaket für Umrüstung auf Elektroantriebe bei sozialen DienstenMillonenpaket für Umrüstung auf Elektroantriebe bei sozialen Diensten

Statt der umstrittenen Autokaufprämie auch für Verbrennermotoren wird die Umrüstung auf Strom-Autos gefördert.

Foto: AdobeStocK/mmphoto

So soll der Vereinbarung zufolge die Kfz-Steuer künftig stärker an CO2-Emissionen ausgerichtet werden. Die Prämien für die Anschaffung eines Elektro-Autos sollen befristet bis Ende 2021 verdoppelt werden.

Soziale Dienste sollen zudem finanzielle Unterstützung bei der Umrüstung ihrer Flotten auf Elektroantriebe erhalten. Für die Dienste wird ein auf die Jahre 2020 und 2021 befristetes Flottenaustauschprogramm „Sozial & Mobil“ aufgelegt, um Elektromobilität im Stadtverkehr zu fördern und die gemeinnützigen Träger bei der Flottenumrüstung zu unterstützen, heißt es im Ergebnispapier des Koalitionsausschusses vom 3. Juni. Ein Finanzbedarf von 200 Mio. Euro ist dafür eingeplant.


Vollständigen Artikel lesen