Ministerin warnt vor Isolierung in PflegeeinrichtungenMinisterin warnt vor Isolierung in Pflegeeinrichtungen

Sachsen-Anhalts Sozialministerin Petra Grimm-Benne: Maxime „Schutz und Sicherheit statt sozialer Kontakte“ könne nicht uneingeschränkt gelten. Foto: MS Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalts Sozialministerin Petra Grimm-Benne hat an die Pflege- und Behinderteneinrichtungen im Land dringend appelliert, Bewohnerinnen und Bewohnern der stationären Einrichtungen nicht unangemessen stark zu isolieren. Aus dem Wunsch heraus, die Bewohnerinnen und Bewohner optimal zu schützen, werde zum Teil die Möglichkeit sozialer Teilhabe zu sehr beschnitten, sagte Grimm-Benne. Die Ministerin sagte, sie sei sich bewusst, dass es keine einfachen Lösungen gebe und dass sorgsames Abwägen nötig sei. Viele Einrichtungen gingen hier sehr verantwortungsbewusst vor. Es sei ihr aber wichtig, das Thema in den Fokus zu rücken, da sie in den vergangenen Wochen zum Teil erschütternde Briefe von Bewohnerinnen und Bewohnern stationärer Altenhilfeeinrichtungen oder von deren Angehörigen erhalten habe.

Hygiene- und Abstandsregelungen seien zur Eindämmung der Corona-Epidemie unerlässlich. Je geringer die Fallzahlen in Sachsen-Anhalt seien und je mehr…


Vollständigen Artikel lesen