Ministerium sieht Potenzial für die PflegebrilleMinisterium sieht Potenzial für die Pflegebrille

Mit der Pflegebrille können Pflegende Informationen und Nachrichten erstellen und austauschen

Foto: pflegebrille.de

Die Augmented Reality-Pflegebrille ermöglicht Live-Videos: So kann die pflegende Person ihren Sichtbereich parallel auf externe Bildschirme übertragen. Wundexperten können das Vorgehen auf diese Weise mitverfolgen und parallel Tipps sowie konkrete Handlungsanweisungen geben. Augmented Reality (AR) ist eine Technologie, die die reale Umgebung durch virtuelle Objekte erweitert.

Pflegende können sich außerdem verschiedene Informationen direkt ins Sichtfeld einblenden lassen – zum Beispiel den Medikamentenplan eines Bewohners sowie in Audio- oder Videoform aufgezeichnete Hinweise einer anderen Pflegefachperson. Sie können die Brille mittels intuitiver Gestensteuerung bedienen, ohne ihre Tätigkeit zu unterbrechen.

Ein weiterer möglicher Einsatzbereich ist laut BMBF das endotracheale Absaugen: Die Forscher des…


Vollständigen Artikel lesen