Mit flexiblen Arbeitszeiten geht es besserMit flexiblen Arbeitszeiten geht es besser

Beruf und Familie miteinander vereinbaren: Mit flexiblen Arbeitszeiten geht es besser als mit einer Teilzeitbeschäftigung.

Foto: Fotolia

Demnach sagen 64 Prozent der Erwerbstätigen mit flexiblen Arbeitszeiten, Berufliches und Privates „eher miteinander vereinbaren“ zu können. Ohne Möglichkeiten der flexiblen Arbeitszeitgestaltung sind es bei Vollzeitbeschäftigten nur 45 Prozent – und selbst bei Teilzeitbeschäftigung ist der Anteil nur minimal höher (47 Prozent).

Ein Blick in die einzelnen Branchen offenbart allerdings deutliche Unterschiede bei der Flexibilisierung von Arbeitszeit. Während beispielweise im Finanz- oder Versicherungssektor (75 Prozent) sowie in der öffentlichen Verwaltung (74 Prozent) den Befragten flexible Arbeitszeitoptionen zur Verfügung stehen, sieht es im Gesundheits- und Sozialwesen (35 Prozent) ganz anders aus.

In der Initiative Gesundheit und Arbeit arbeiten der BKK Dachverband, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (
Vollständigen Artikel lesen