Mit Sicherheit in die Zukunft: Gute Chancen für FachkräfteMit Sicherheit in die Zukunft: Gute Chancen für Fachkräfte

ZEHN-Leiterin Rike Bullwinkel: „Ausbildungsstudien zeigen, dass sich immer mehr junge Menschen für Nachhaltigkeit und Gesundheit interessieren und mit Menschen arbeiten wollen. Diese Aspekte sind wesentliche Bestandteile des beruflichen Alltags in der Hauswirtschaft.“ Foto: ZEHN

Ob in Senioren- und Pflegeheimen, Kindertagesstätten, Krankenhäusern oder Jugendherbergen: Betriebe benötigen Fachkräfte, die Betriebsabläufe professionell organisieren und umsetzen können. Für die Landesarbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft Niedersachsen e. V. (LAG) und das Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) zeigt sich dieser Bedarf in der Versorgung ganz deutlich. Wer eine Ausbildung als Hauswirtschafter*in absolviert, hat damit gute Chancen auf einen sicheren Arbeitsplatz.

Für viele Jugendliche, die vor der Berufswahl stehen, ist mindestens genauso wichtig, dass sie sich mit ihrer Arbeit identifizieren können. „Ausbildungsstudien zeigen, dass sich immer mehr junge Menschen für Nachhaltigkeit und Gesundheit interessieren und mit Menschen arbeiten wollen. Diese Aspekte sind wesentliche Bestandteile des beruflichen Alltags in der Hauswirtschaft“, so Rike Bullwinkel, Leiterin des ZEHN. Die neue Ausbildungsverordnung, die ab dem 1….


Vollständigen Artikel lesen