Mitarbeiter bekommen Stadtzulage

Weil die Lebenshaltungskosten in München so hoch sind, bekommen Mitarbeiter der Münchenstift jetzt unter anderem eine “Münchenzulage”.
Foto: Sina Ettmer/Adobe Stock

Mit diesen Maßnahmen will die Münchenstift als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Die Münchenzulage erhalten laut Pressemitteilung ab 1. April alle Mitarbeiter, die tariflich bezahlt werden.

Die wesentlichen Verbesserungen im Überblick:

  • Mitarbeiter im TVÖDplus erhalten eine Münchenzulage je nach Entgeltgruppe: für ca. 98 Prozent beträgt diese 200 Euro brutto, für 2 Prozent 100 Euro brutto
  • Mitarbeiter im TVÖD erhalten eine Münchenzulage je nach Entgeltgruppe: für ca. 90 Prozent beträgt diese 270 Euro brutto, für 10 Prozent 135 Euro
  • Mitarbeiter im (2022 auslaufenden) Sanierungstarifvertrag erhalten eine Münchenzulage in Höhe von 270 Euro brutto
  • Auszubildende erhalten eine Münchenzulage in Höhe von 140 Euro brutto
  • Weiterhin erhält jeder Mitarbeiter ein vergünstigtes Jobticket für die Zone M. Das Unternehmen subventioniert das Jobticket mit 29,82 Euro…


    Vollständigen Artikel lesen