Neue Kampagne will Mittelstand in der Pflege stärkenNeue Kampagne will Mittelstand in der Pflege stärken

Die demografische Entwicklung stellt die professionelle Pflege nicht nur vor große qualitative, sondern vor allem auch vor umfangreiche quantitative Herausforderungen. Aktuell zeigen sich in allen Versorgungsbereichen bereits erste Versorgungsengpässe. Die Ablehnungsquote bei Anfragen in der stationären Pflege steigt, da die Kapazitäten vielerorts stagnieren oder gar rückläufig sind. Nach einer aktuellen Umfrage des VDAB bei seinen Mitgliedern müssen die Einrichtungen teils mehrfach täglich Anfragen von Pflegebedürftigen ablehnen.

Mehr unternehmerische Freiheiten sind nötig
Um die flächendeckende Versorgung sicherzustellen, wird also entscheidend sein, dass sich insbesondere private Pflegeunternehmen weiter engagieren. „Mit jeder Reform der Pflegeversicherung im Bund, mit jeder Reform des Ordnungsrechts in den Ländern und mit jeder Richtlinie der Kassen ist in den letzten zehn Jahren der unternehmerische Spielraum kleiner geworden“,…


Vollständigen Artikel lesen