Neue Studie: Weiterhin enorme Gehaltsunterschiede in der Pflege

Aktuelle Studie des IAB: Ende Dezember 2017 verdienten Fachkräfte in der Krankenpflege in Deutschland durchschnittlich 3.337 Euro, Fachkräfte in der Altenpflege kamen im Schnitt hingegen nur auf 2.744 Euro.

Grafik: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)

Die erste große Kluft besteht laut der IAB-Studie “Entgelte von Pflegekräften” zwischen den verschiedenen Pflegeberufen. Während das Brutto-Gehalt von Fachkräften in der Krankenpflege Ende 2017 im Schnitt bei 3.337 Euro lag, hatten Fachkräfte in der Altenpflege einen mittleren Verdienst von 2.744 Euro. Damit lagen sie 14,5 Prozent unter dem Durchschnittslohn aller Beschäftigten branchenweit – dieser betrug Ende vergangenen Jahres 3.209 Euro. Dabei hatten Altenpflegefachkräfte seit 2012 mit 15,6 Prozent die stärksten Lohnsteigerungen innerhalb der Pflegeberufe zu verzeichnen – Fachkräfte in der Krankenpflege hatten nur ein Plus von 12,8 Prozent im Portemonnaie.

Der zweite große Unterschied besteht zwischen den Bundesländern. Oder noch genauer:…


Vollständigen Artikel lesen