Neuer Intensivpflege-Landesverband gegründet

Die Gründer des Landesverbandes VIP/IPV Mecklenburg-Vorpommern bei der Vorstellung des Verbandes in Rostock.

Foto: VIP/IPV Mecklenburg-Vorpommern

Dazu wolle der Verband vertragliche Grundlagen mit den jeweiligen Kostenträgern verhandeln. Diese gemeinsamen Ergänzungsvereinbarungen sollen dann für alle Verbandsmitglieder gelten und allen Beteiligten zugute kommen.

Die Verantwortlichen um Stephan Kroneder, den Präsidenten des IPV, und VIP-Vostand Jessica Mendle sähen ihre Verantwortung auch darin, die Interessen der außerklinischen Intensivversorgung auf Bundesebene zu vertreten. Dazu gehöre es auch, das in Schieflage geratene Bild der Versorgungsform wieder gerade zu rücken, so der Verband.


Vollständigen Artikel lesen