Neues Förderprogramm für Kurzzeitpflege in BayernNeues Förderprogramm für Kurzzeitpflege in Bayern

Foto: epd-bild/Rainer Oettel

Melanie Huml will ab dem 1. September verstärkt pflegende Angehörige unterstützen. Sie betonte am 29. August: „Damit wird es mehr Möglichkeiten geben, eine vorübergehende Auszeit von der Pflege von Angehörigen zu nehmen. Mehr Kurzzeitpflegeplätze tragen auch dazu bei, dass Pflegebedürftige möglichst lange in der gewohnten häuslichen Umgebung bleiben können.“ Die Ministerin fügte hinzu: „Ein Fünf-Millionen-Euro-Programm als Teil des Pflege-Pakets, das vom Kabinett im April beschlossen wurde, sieht eine finanzielle Unterstützung für insgesamt mindestens 500 neue Plätze für die Kurzzeitpflege in Bayern vor. Ab dem 1. September werden wir Betreiber von Pflegeeinrichtungen finanziell dazu…


Vollständigen Artikel lesen