Neustart der Pflegeversicherung in der DiskussionNeustart der Pflegeversicherung in der Diskussion

Was müsste jetzt getan werden, damit die pflegerische Versorgung auch in Zukunft gesichert ist? Antworten gibt es beim 18. KWA Symposium. Foto: christianchan/AdoebStock

Bleibt Pflege bezahlbar – und für wen? Diese Frage ist sehr prominent und zu Recht auf die pflegepolitische Agenda geraten. Denn die Leistungen und Investitionen, die jährlich in Deutschland für Pflege und Sorgearbeit aufgebracht werden, erreichen eine dreistellige Milliarden-Euro-Summe. Und: In den kommenden Jahren werden deutlich mehr Menschen als heute auf Unterstützung und Pflege angewiesen sein, und dies bei einem gleichzeitig schwindenden Potenzial „helfender Hände“. Die bisherige Finanzierungslogik der Pflegeversicherung – als sogenannte Teilkaskoleistung – bereitet knapp 30 Jahre nach ihrer Einführung immer mehr Probleme.

Es mehren sich die Forderungen, die Pflege und Sorgearbeit in Deutschland auf eine neue finanzielle Grundlage zu stellen.
Vollständigen Artikel lesen