Gesundheitszirkel Ernährung wird ausgezeichnet

Für jeden Bewohner genau das richtige Nahrungsangebot anzubieten und dabei die Selbstbestimmung zu erhalten, dafür steht das Projekt „Gesundheitszirkel Ernährung – Lebensfreude und Gesundheit durch ein spezialisiertes Ernährungsangebot“ des Ferdinand-Heye-Hauses in Düsseldorf. „Ein Leuchtturmprojekt für die Hauswirtschaft“, sagt die Jury – und zeichnet das Konzept mit dem ersten pro Hauswirtschaft-Best Practice Award 2018 aus.

Berliner Ärzte sind dafür

Berliner Ärzte sollen Patienten im Einzelfall künftig auch ausschließlich aus der Ferne beraten und behandeln können. Für eine entsprechende Änderung der Berufsordnung hat die Delegiertenversammlung der Berliner Ärztekammer gestimmt.

CareInvest

Car€ Invest

PFLEGE MACHT MARKT

  • CAR€ Invest digital, der Branchendienst für das Top-Management des Pflegemarktes
  • schneller Zugriff auf aktuelle Informationen
  • aktuelle Hintergründe zum Pflegemarkt, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit unterstützen
Jetzt abonnierenJetzt abonnieren

Gesundheitszirkel Ernährung wird ausgezeichnet

Für jeden Bewohner genau das richtige Nahrungsangebot anzubieten und dabei die Selbstbestimmung zu erhalten, dafür steht das Projekt „Gesundheitszirkel Ernährung – Lebensfreude und Gesundheit durch ein spezialisiertes Ernährungsangebot“ des Ferdinand-Heye-Hauses in Düsseldorf. „Ein Leuchtturmprojekt für die Hauswirtschaft“, sagt die Jury – und zeichnet das Konzept mit dem ersten pro Hauswirtschaft-Best Practice Award 2018 aus.

Berliner Ärzte sind dafür

Berliner Ärzte sollen Patienten im Einzelfall künftig auch ausschließlich aus der Ferne beraten und behandeln können. Für eine entsprechende Änderung der Berufsordnung hat die Delegiertenversammlung der Berliner Ärztekammer gestimmt.

Weitere ArtikelWeitere Artikel
Altenpflege

Altenpflege

Vorsprung durch Wissen

  • Fachinformationen, die Ihnen in der Organisation des Pflegealltags helfen.
  • Neue Konzepte, die Sie in der Gestaltung Ihrer Dienstpläne voranbringen und Ihre Pflegedokumentation verbessern.
  • Praxistipps, die Sie in der Betreuung Ihrer Bewohner unterstützen.
  • Motivation und Anerkennung für mehr Freude am Pflegeberuf.
Jetzt abonnierenJetzt abonnieren
Altenpflege

DNQP startet öffentliche Konsultationsphase

Das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) startet am 15. Oktober 2018 die öffentliche Konsultationsphase im Rahmen der zweiten Aktualisierung des Expertenstandards „Entlassungsmanagement in der Pflege“. Diese Phase ist bis zum 17. Dezember 2018 befristet.

Weitere ArtikelWeitere Artikel

Vincentz Akademie eLearning

Fortbildung bei Ihnen vor Ort

1. Kostensparend und flexibel
Zeitflexibel, ortsunabhängig und in individueller Lerngeschwindigkeit – ohne Reisekosten.

2. Professionell
Sie lernen mittels professioneller, aufwändig animierter Lernvideos von den besten Experten.

3. Effizient
Durch direkte Ansprache und animierte Schaubilder lernen Sie nachweislich besonders effektiv.

4. Besonders umfangreiches Seminarangebot
Für Mitarbeiter/innen der Altenpflege und Sozialen Betreuung als auch für Führungskräfte.

JETZT ANMELDEN!JETZT ANMELDEN!
Häusliche Pflege
Weitere ArtikelWeitere Artikel
pro Hauswirtschaft

pro Hauswirtschaft

Lösungen, Trands, Impulse für die HWL

  • pro Hauswirtschaft, die Fachzeitschrift speziell zugeschnitten auf die Tätigkeiten der HWL in Pflege- und Senioreneinrichtungen
  • Personalakquise, Controlling, Qualitätsanforderungen –pro Hauswirtschaft liefert Ihnen praxisnahe Lösungen zu unterschiedlichsten Managementanforderungen und -aufgaben
  • Sichern Sie sich entscheidende Impulse für die Optimierung der Prozesse in der Hauswirtschaft
JETZT abonnieren!JETZT abonnieren!
pro-Hauswirtschaft

Abschied von Professor Sigida Washi

Die Präsidentin des Internationalen Vebrandes der Hauswirtschaft, Prof. Dr. Sigida Washi, ist am 3. Oktober 2018 im Alter von 63 Jahren plötzlich verstorben. Die International Federation for Home Economics (IFHE) und ihre Mitglieder verabschieden sich mit tiefem Bedauern von einer leidenschaftlichen und inspirierenden Führungspersönlichkeit in der Hauswirtschaft.

Tagespflege gewinnt an Attraktivität

Mit dem 1. Oktober 2018 werden in Bayern deutlich mehr Tagespflegeangebote für pflegebedürftige Menschen entstehen. Der Rahmenvertrag zwischen den Kostenträgern und den Verbänden der Pflegeanbieter regelt Personalstandards und Fahrtkostenübernahmen, trifft Aussagen zur sinnvollen Größe einer Tagespflege und sorgt vor allem für ein vereinfachtes Zulassungsverfahren.

Emotionale Genusskonzepte in der Seniorenverpflegung gesucht

Bereits zum dritten Mal führt Transgourmet den Wettbewerb „Vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor – Wettbewerb für emotionale Genusskonzepte in der Seniorenverpflegung“ durch. Bis zum 2. November 2018 haben Senioreneinrichtungen in ganz Deutschland die Möglichkeit, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Gesucht und ausgezeichnet werden Konzepte und Projekte, die praxisnah, innovativ und nachahmungswert sind wie z. B. „Schnippelgruppen“, ein „essbarer Garten“ oder gemeinsame Kochabende.

Wechsel an der DGE-Spitze

Zum 1. Oktober 2018 hat Kiran Virmani die Geschäftsführung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) übernommen. Bislang leitete die promovierte Oecotrophologin das Referat Fachmedien und Sektionskoordination. Sie folgt auf Helmut Oberritter, der nach mehr als 25 Jahren an der Spitze in den Ruhestand geht.

Weitere ArtikelWeitere Artikel
Tagespflege

Tagespflege

ORGANISIEREN LEITEN ENTWICKELN

TP – Tagespflege, die Fachzeitschrift für die Leitung der Tagespflege

TP bietet Ihnen fachliche Orientierung und hilft Ihnen, Ihre Tagespflegeeinrichtung qualitätsgesichert, rechtssicher und wirtschaftlich erfolgreich in die Zukunft zu führen

Eine Vielzahl von Management-Tipps, Praxisbeispielen und strategischen Impulsen sparen Ihnen Zeit und helfen Ihnen dabei, Ihre Gäste individuell und abwechslungsreich zu betreuen

Jetzt abonnierenJetzt abonnieren
Tagespflege

Gesundheitsminister Spahn: „Geldbedarf ist riesig“

In einem Interview mit dem „Handelsblatt“ hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Erhöhung des Pflegeversicherungsbeitrages um 0,5 Prozentpunkte auf 3,05 Prozent ab 2019 verteidigt. In dem Gespräch erläutert Spahn aber auch andere Möglichkeiten, um für eine ausreichende Finanzierung zu sorgen.

Weitere ArtikelWeitere Artikel