Niedersächsischer bpa-Chef Neumann: Pflege ein Jobmotor

Niedersachsens bpa-Landesvorsitzender Karsten Neumann Foto: bpa

Der Bereich ‘Heime und Sozialwesen’ ist mit 237 400 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten nach dem verarbeitenden Gewerbe (629 700) und dem Handel (425 000) der drittgrößte Wirtschaftszweig Damit ist fast jede und jeder zehnte sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in der niedersächsischen Altenpflege tätig.

Die Zahl der in der Altenpflege Beschäftigten hat von September 2016 auf September 2017 um 3,8 Prozent (8 800 Beschäftigte) zugenommen und ist damit Spitzenreiter beim Beschäftigungszuwachs, der binnen Jahresfrist insgesamt 2,1 Prozent betrug. Es ist gut, dass die neue Regierungskoalition die niedersächsische Altenpflege stärker in den Fokus rücken will und dabei die Zusammenarbeit mit allen Trägern sucht. Den anderen Wirtschaftszweigen in Niedersachsen muss klar sein, dass eine gut funktionierende professionelle Altenpflege auch ihnen hilft, Fachkräfte zu halten oder neu zu gewinnen.

Denn wenn Fachkräfte keinen Heimplatz oder eine ambulante…


Vollständigen Artikel lesen