Nordrhein-Westfalen unterstützt TagespflegeeinrichtungenNordrhein-Westfalen unterstützt Tagespflegeeinrichtungen

Auch in Nordrhein-Westfalen gibt es Fördermittel für Tagespflegeeinrichtungen. Foto: AdobeStock/Gerhard Seybert.

In NRW können sich laut Sozialministerium alle Träger von Tagespflegeeinrichtungen um Fördermittel bewerben, die einen Versorgungsvertrag nach § 72 Abs. 1 SGB XI und eine vertragliche Regelung nach § 85 SGB XI abgeschlossen haben sowie die Anforderungen an die Wohnqualität des Wohn- und Teilhabegesetzes und der hierauf beruhenden Rechtsverordnungen beachten, soweit sie für die Einrichtung anwendbar sind. Nach Angaben des Ministeriums wird die Förderung durch den Aufwendungszuschuss gewährt für die tatsächlichen Belegungstage durch Pflegebedürftige im Sinne des SGB XI. Sie ist unabhängig von Einkommen oder Vermögen des Pflegebedürftigen.

Die auf den Belegungstag umlegbaren Aufwendungen werde vorher durch den räumlich zuständigen Landschaftsverband festgesetzt, so ein Ministeriumssprecher. Sie orientiere sich am tatsächlichen Investitionsaufwand der Einrichtung. Die Antragstellung läuft in NRW folgendermaßen: Ein örtlicher Träger der Sozialhilfe…


Vollständigen Artikel lesen