Nur wenige Akademiker arbeiten am Bewohner

3.444 Personen mit einer abgeschlossenen pflegewissenschaftlichen Ausbildung waren Ende 2017 in deutschen Pflegeheimen beschäftigt. 603 von ihnen waren in der Pflegepraxis tätig.

Foto: Wodicka

Davon seien 603 Personen in der körperbezogenen Pflege, 251 in der Betreuung, 73 in der zusätzlichen Betreuung nach § 43b SGB XI, 20 im Hauswirtschaftsbereich, drei im haustechnischen Bereich, 216 in sonstigen Bereichen und 2.278 in der Verwaltung und Geschäftsführung eingesetzt gewesen, so die Bundesregierung. Der Anteil der “Pflege-AkademikerInnen”, die in der praktischen Pflege “am Bett” arbeiten, ist also bescheiden.

Zudem wollten die Grünen-Abgeordneten unter Federführung der gesundheitspolitischen Sprecherin Maria Klein-Schmeinck wissen, wie es angesichts derart niedriger Zahlen hinsichtlich der 2020 startenden neuen Pflegeausbildung um das Thema…


Vollständigen Artikel lesen