Online-Befragung zu Expertenstandards

Ob “Schmerz”, “Kontinenz” oder “Sturz”: Das Wissen Pflegender zu einzelnen Expertenstandards wird zurzeit im Rahmen einer Online-Befragung ermittelt.

Foto: Susanne El-Nawab

Die gemeinsame Befragung der drei Partner, an der Pflegende noch zwei Wochen lang bis zum 31. Juli 2018 teilnehmen können, ist in vier Felder untergliedert. Teil 1 besteht aus einem Wissenstest mit elf Multiple Choice-Fragen zum Thema “Förderung der Harnkontinenz in der Pflege”. Teil 2 beinhaltet einen Wissenstest mit zehn Multiple Choice-Fragen zum Thema “Pflege von Menschen mit chronischen Wunden”. In Teil 3 sollen die Teilnehmenden 20 Fragen zur Ermittlung der Umsetzbarkeit des aktuellen Wissens in Sachen “Expertenstandards” beantworten. Den Abschluss bildet Teil 4 mit vier allgemeinen Fragen zur jeweils antwortenden Person.

Die Fragen sollen, so wünschen es sich die Initiatoren, möglichst “zügig und ohne in der Fachliteratur nachzuschauen” beantwortet werden, um den aktuellen Wissensstand der Teilnehmer abbilden zu können. An der
Vollständigen Artikel lesen