Pflege geht uns alle an

Andreas Krahl, pflegepolitischer Sprecher der bayerischen Landtags-Grünen: “Pflege ist viel mehr als Assistenz.”

Foto: gruene-bayern.de

“Pflege geht uns alle an – vor und nach Corona”, so Andreas Krahl anlässlich der Demonstration des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe für bessere Arbeitsbedingungen in den Pflegeberufen. “War in den letzten Jahren, sogar Jahrzehnten, der Pflegemangel schon augenscheinlich, so hat uns die Corona-Krise das bisherige Versagen wie unter einem Brennglas gezeigt.” Pflegende blieben wegen der schlechten Rahmenbedingungen im Schnitt weniger als acht Jahre im Beruf. In der Ausbildung zeige sich eine hohe Abbruchquote (2019: jeder Vierte). Und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei durch das starre Dreischichtsystem schlecht möglich. Andreas Krahl: “Der schlechte Lohn ist hier nur die Spitze des Eisbergs.”

Pflege sei viel mehr als Assistenz. Außerdem brauche es ein verbindliches Personalbemessungsinstrument, das die pflegerisch optimale Versorgung regelt und nicht nur eine Untergrenze für bestimmte Stationen festschreibt. “Zudem…


Vollständigen Artikel lesen