Pflege im Heim hat kein gutes Image

Die Pflege im Heimhat kein gutes Image. Foto: animaflora/AdobeStock

46 Prozent der Menschen in Deutschland sind der Ansicht, dass die Politik zu wenig für die Verbesserung der Altenpflege tut. Allerdings wären 78 Prozent der vom Berliner Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap Befragten bereit, mehr in die Pflegeversicherung zu bezahlen, wenn sich die Leistung verbessern würde. Das Institut hatte im Mai mehr als 1.000 Bürgerinnen und Bürger telefonisch befragt.

“Wir brauchen dringendst mehr Fachkräfte, bessere Bezahlung, bessere Arbeitsbedingungen, attraktive Einsatzfelder, Qualitätsstandards sowie mehr Unterstützung für pflegende Angehörige. Das alles gibt es nicht für lau. Die Umfrage von Infratest dimap macht diesen enormen politischen Handlungsbedarf in der Pflege ein weiteres Mal deutlich”, sagte Kordula Schulz-Asch, pflegepolitsche Sprecherin der Grünen im Bundestag.


Vollständigen Artikel lesen