Pflege im Krankenhaus nicht zulasten der Altenpflege verbessern

Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU): Beschäftigte in der Altenpflege müssten vergleichbare Rahmenbedingungen erhalten wie das Personal in den Krankenhäusern. Foto: Archiv

Wegen des bereits bestehenden Lohngefälles zwischen den Arbeitsplätzen im Krankenhaus und im Altenheim könnte das Milliardenprogramm gegen den Pflegenotstand die Attraktivität von Jobs in der Altenpflege weiter verschlechtern. “Ich habe die Befürchtung, dass wir mit den neuen Regelungen einen Sog ins Krankenhaus auslösen und sich die Situation in der Altenpflege weiter verschärft”, warnte Laumann auch an die Adresse seines Parteifreundes, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).
Das Bundeskabinett hatte am Mittwoch einen milliardenschweren Gesetzentwurf Spahns verabschiedet, um dem Pflegenotstand entgegenzuwirken.

Beschäftigte in der Altenpflege müssten vergleichbare…


Vollständigen Artikel lesen