Pflege-Rettungsschirm wird bis zum 31. März 2021 verlängertPflege-Rettungsschirm wird bis zum 31. März 2021 verlängert

Die meisten Regelungen des COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetzes werden bis Ende März 2021 verlängert.

Foto: El-Nawab

Der Rettungsschirm für die Pflege wird bis zum 31. März 2021 verlängert. Das geht aus den am 1. September im Bundeskabinett verabschiedeten Änderungen des Krankenhauszukunftsgesetzes hervor. „In der Pflegeversicherung wird die Geltung eines Großteils der durch das COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz und durch das Zweite Bevölkerungsschutzgesetz zur Un­terstützung und Entlastung von Pflegeeinrichtungen und Pflegebedürftigen getrof­fenen und dort bis 30. September 2020 befristeten Regelungen bis zum 31. März 2021 verlän­gert“, heißt es in dem Entwurf. Damit gelten wesentliche Bestimmungen zur finanziellen Entlastung und Unterstützung fort. Die daraus entstehenden Kosten beziffert das Kabinett auf rund 800 Millionen Euro.
Die Verlängerung des Rettungspaketes wurde in der Branche mit großer Erleichterung aufgenommen. „Wir alle würden uns nichts mehr wünschen, als dass ein Rettungsschirm für die Pflegeeinrichtungen überflüssig würde“,…


Vollständigen Artikel lesen