Pflege-TÜV: Ministerium will notfalls Zepter selbst in die Hand nehmenPflege-TÜV: Ministerium will notfalls Zepter selbst in die Hand nehmen

Der Pflegebevollmaechtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, will den Pflege-Tüv durchdrücken.

Foto: epd-bild/Christian Ditsch

Experten hätten gute Vorschläge gemacht, sagte Westerfellhaus am 14. März. „Doch nun droht, dass Krankenkassen, Medizinischer Dienst und Träger der Pflegeeinrichtungen sich nicht einigen.“ „Hier kann ich alle nur warnen: Wenn sie sich nicht selbst einigen, werden wir das Zepter in die Hand nehmen“, betonte der Pflegebeauftragte. „Wir stehen in der Verantwortung und wir werden sie wahrnehmen.“
Qualitätsdefizite müssten sichtbar gemacht werden, erklärte Westerfellhaus das Ziel des Pflege-TÜVs. „Es muss a
Vollständigen Artikel lesen