Pflegeausbildung: Nordrhein-Westfalen richtet Ombudsstelle einPflegeausbildung: Nordrhein-Westfalen richtet Ombudsstelle ein

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann gratuliert Brigitte von Germeten-Ortmann zur Aufnahme ihrer Tätigkeit als erste Ombudsfrau. Foto: MAGS

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat am Donnerstag, 16. Juli, Brigitte von Germeten-Ortmann bei einem Treffen im Ministerium zur Aufnahme ihrer Tätigkeit als erste Ombudsfrau gratuliert.

Die Ombudsstelle werde künftig einen wichtigen Beitrag zur Beilegung von möglichen Streitigkeiten zwischen den Auszubildenden und den Trägern der praktischen Ausbildung in der ambulanten und stationären Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege leisten. Als außergerichtliche Stelle solle sie helfen, eine einvernehmliche Lösung zwischen den Parteien zu finden.

„Ich wünsche mir für die Zukunft eine positive Entwicklung der Pflegeausbildung und bin mir sicher, dass die Ombudsstelle hierbei unterstützend mitwirken kann“, so Brigitte von Germeten-Ortmann. Wesentliche Stationen in ihrem Berufsweg waren eine Ausbildung zur Krankenpflegerin, die Leitung einer Krankenpflegeschule, der Abschluss als Diplom- Pflegepädagogin und seit 2004 die Leitung der Abteilung…


Vollständigen Artikel lesen