Pflegebranche kritisiert fehlende Corona-TestsPflegebranche kritisiert fehlende Corona-Tests

In Kitas und Schulen soll Personal kostenfreie Corona-Tests machen können. In der Pflege ist dies derzeit noch nicht geplant.

Foto: Adobe Stock/photoguns

Zunächst bis zu den Herbstferien kann das Personal in Kitas und Schulen dann im Wechsel alle zwei Wochen einen Abstrich machen lassen. Die Kosten übernimmt das Land.

„Ich halte es für einen Skandal, dass der Pflege und der Behindertenhilfe kostenfreie Tests verwehrt sind. Wir müssen doch die Gruppe derer, die am meisten gefährdet ist, schwer an Corona zu erkranken, besser schützen“, sagte der Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes NRW, Christian Woltering, der Deutschen Presse-Agentur. Das Angebot für das pädagogische Personal sei eine sinnvolle Maßnahme, die Vertrauen schaffe und helfe, das Infektionsrisiko zu minimieren, betonte Woltering. „Es ist nur völlig unverständlich, dass ausgerechnet für Personal in der Pflege und Behindertenhilfe nicht das Gleiche gilt. Wir halten sogar flächendeckende Reihentestungen für nötig“, sagte er.

Gesundheitsämter könnten zwar solche vorsorglichen Reihentestungen anordnen,…


Vollständigen Artikel lesen