Pflegedienst macht Druck auf KostenträgerPflegedienst macht Druck auf Kostenträger

Der advita Pflegedienst macht sich für höhere Gehälter stark. Foto: epd-bild/Giulia Iannicell

In Gesellschaft und Politik bestehe mittlerweile Einigkeit, dass die Gehälter für Pflegefachkräfte und Pflegekräfte, insbesondere in der Altenhilfe, zu gering seien, machte advita in einer Pressemitteilung deutlich. Die Arbeit von Pflegefachkräften sei für immer mehr Menschen existentiell wichtig, „dabei ist sie physisch und psychisch belastend“.

Wie advita deutlich machte, lägen die Gehälter in der Pflege nur etwas über dem Mindestlohn für Pflegekräfte. „Die Bezahlung von Pflege(fach)kräften liegt in den neuen Bundesländern heute noch bis zu 30 Prozent unter der in den westlichen Bundesländern“, bedauert Peter Fischer, Geschäftsführer des advita Pflegedienstes.


Vollständigen Artikel lesen