Pflegedienste verzeichnen Verluste durch Corona-Krise

Noch bis zum 15. Juni ist eine Teilnahme an der Online-Umfrage möglich. Foto: Adobe Stock/magele-picture

Bereits 900 Akteure aus der stationären und ambulanten Pflege haben an der Umfrage , die die Bank für Sozialwirtschaft (BFS) gemeinsam mit den Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege, dem Deutschen Verein und dem Bundesverband privater Anbieter (bpa) durchführt, teilgenommen. Separiert nach der häuslichen Pflege konnte bisher festgestellt werden, dass die meisten Teilnehmer der Meinung sind, dass die Corona-Pandemie zu einer deutlichen Mehrbelastung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geführt hat. 85 Prozent der Befragten gaben an, dass diese Mehrbelastung durch außergewöhnlich hohes Engagement der Belegschaft aufgefangen wird. 35 Prozent bestätigten, dass…


Vollständigen Artikel lesen