Pflegeeinrichtungen können sich bis Ende Oktober bewerben

Ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen haben noch bis zum 30. Oktober die Möglichkeit, sich für eine Teilnahme am Modellprogramm über die TI zu bewerben.

Foto: Adobe Stock/ tippapatt

Mit der geplanten wissenschaftlich gestützten Erprobung soll die für diesen Prozess notwendige Erarbeitung von Grundlagen für bundesweite Vereinbarungen und Standards unterstützt werden.

In einem ersten Schritt wird ein Interessenbekundungsverfahren durchgeführt. Damit erhalten ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit, sich für eine Teilnahme am Modellprogramm und damit für eine fachlich unterstützte und wissenschaftlich begleitete Erprobung der sektorenübergreifenden Kommunikation über die TI zu bewerben. Neben der Erprobung der derzeit und zukünftig für die Pflege verfügbaren Anwendungen (beginnend mit der sicheren Kommunikation im Medizinwesen, KIM) erhalten Einrichtungen auch die Gelegenheit, eigene Konzepte für potenzielle weitere Anwendungen einzureichen, die die sektorenübergreifende Versorgung verbessern könnten.
Interessierte Einrichtungen und Projektträger haben die Möglichkeit, sich bis zum 30. Oktober 2020 für eine…


Vollständigen Artikel lesen