Pflegeerlöse dürfen nicht der Profitmaximierung dienenPflegeerlöse dürfen nicht der Profitmaximierung dienen

Otto B. Ludorff, Vorsitzender des BKSB. Foto: BKSB

Allerdings dürften angemessene Überschüsse nicht verteufelt werden, wenn sie im Unternehmen zur Verbesserung der Pflege und Betreuung eingesetzt würden, so Ludorff laut Pressemeldung weiter. Der BKSB reagiert mit der Stellungnahme auf die jüngsten politischen Äußerungen. So hatte die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) die Heime auffordert, zugunsten der Betreuung auf Gewinn zu verzichten und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erwägt, die Gewinne von Investoren in der Pflege zu begrenzen…


Vollständigen Artikel lesen