Pflegefachpersonen regeln ihre Weiterbildung fortan selbst

“Zum ersten Mal haben die professionell Pflegenden ihre Weiterbildung in Selbstverwaltung und eigenverantwortlich geregelt.”, so Esther Ehrenstein, Vorstandsmitglied der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz.

Foto: Landespflegekammer Rheinland-Pfalz

Als eine der wichtigsten Neuerungen löse eine “Kompetenzorientierung” die bisherige “Fächerorientierung” ab. Das Können sowie Wert und Einstellungen der Teilnehmenden stünden jetzt im Mittelpunkt, so die rheinland-pfälzische Landespflegekammer. Durch den modularen Aufbau werde es zudem auch möglich, bereits geleistete Basismodule anerkennen zu lassen.

Esther Ehrenstein, Vorstandsmitglied der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, sieht die Weiterbildungsordnung als “absoluten Meilenstein” und “ein neues Kapitel” für die Berufsgruppe der Pflege: “Zum ersten Mal haben die professionell Pflegenden ihre Weiterbildung in Selbstverwaltung und eigenverantwortlich geregelt.”

Die rheinland-pfälzische
Vollständigen Artikel lesen