Pflegeheimbewohner müssen immer höheren Eigenanteil zahlen

Am stärksten ist die Eigenbeteiligung in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen gestiegen.

Foto: iStock

Pflegebedürftige müssen für einen Heimplatz immer mehr aus eigener Tasche dazu zahlen. Seit Oktober 2018 ist die Eigenbeteiligung im Bundesdurchschnitt um mehr als 110 Euro auf nunmehr fast 1.930 Euro im Monat gestiegen. Das berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf eine aktuelle Auswertung der “Pflegedatenbank” des Verbandes der privaten Krankenversicherung (PKV). Der Anstieg betrage mehr als sechs Prozent. Als Hauptursache gelten dem Bericht zufolge Lohnerhöhungen für das Pflegepersonal. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte im März beim Deutschen Pflegetag gesagt, für zusätzliche…


Vollständigen Artikel lesen