Pflegekompetenzzentrum startetPflegekompetenzzentrum startet

Los geht’s: Das erste Regionale Pflegekompetenzzentrum (ReKo) nimmt seine Arbeit auf. Foto: AdobeStock/vladislav

Um die individuelle Versorgung kümmern sich fünfzehn Case Manager. Seit dem Startschuss im Herbst 2019 wurden die Case Manager geschult, ein regionales Netzwerk von Pflege-Akteuren aufgebaut sowie eine IT-Plattform installiert, heißt es in einer Pressemitteilung der DAK. Ziel sei, dass bis Anfang 2023 rund 1200 Pflegebedürftige und ihre Familien vom ReKo in der niedersächsischen Modellregion Landkreis Grafschaft Bentheim/Landkreis Emsland profitieren. Das Projekt werde mit zehn Millionen Euro vom Innovationsfonds der Bundesregierung gefördert.

Als Grundlage der vernetzten Arbeit wurde eine neue, sektorenübergreifende IT-Plattform geschaffen. Hier laufen alle für die Pflege einer Person relevanten Informationen zusammen: Sozialdienste, Senioren- und Pflegestützpunkte, Ärzte, Pflegeheime und -dienste oder Caterer können zum Beispiel wichtige Dokumente austauschen. Auch pflegende Angehörige haben Zugriff auf die Plattform und finden umfangreiche regionale…


Vollständigen Artikel lesen