Pflegekräften sind gute Arbeitsbedingungen wichtiger als höhere Löhne

Um Personal zu finden, müssten die Arbeitgeber vor allem die Arbeitsbedingungen verbessern, lautet das Fazit der Studie. Foto: Adobe Stock/ Kzenon

Um Personal zu finden, müssten die Arbeitgeber deshalb vor allem die Arbeitsbedingungen verbessern. “Pflegeberufe müssen attraktiver werden”, mahnte vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. Die Personalsituation sei in Bayern besonders angespannt, heißt es in der am 3. Juni veröffentlichten Studie. Auf zwei offene Stellen komme nur eine arbeitssuchende Pflegekraft. Das Wifor-Institut hatte für die vbw Stellenanzeigen sowie mehr als 150 000 Nutzerbewertungen eines großen Online-Bewertungsportal ausgewertet. Ein Ergebnis: Die Forderung nach mehr Gehalt werde in der Pflege seltener geäußert als in der Gesamtwirtschaft. Der Teamgeist unter Kollegen werde gelobt – aber Vorgesetzten werde oft “Unprofessionalität, mangelnde Transparenz und fehlende Wertschätzung” angekreidet. Zwischen den Hierarchieebenen sei die Kommunikation unzureichend. Dazu komme “mangelndes Umwelt- und Sozialbewusstsein”. Altersvorsorge und andere Zusatzleistungen der…


Vollständigen Artikel lesen