Pflegende sind schließlich überwiegend weiblich

Der Frauenanteil im DBfK Nordwest ist hoch. Nun ist der Verband Mitglied im Landesfrauenrat Niedersachsen.

Foto: Adobe Stock/ dron

Angesichts des hohen Frauenanteils sei es nur konsequent gewesen, einen Antrag auf Mitgliedschaft im Landesfrauenrat Niedersachsen zu stellen, heißt es laut Pressemeldung weiter. Die Delegierten des Rates hätten den Antrag nun befürwortet und den DBfK Nordwest – weil der Verband keine reine Frauenorganisation ist – als nicht stimmberechtigtes Mitglied aufgenommen.

“Das passt gut in dieses Internationale Jahr der Pflegenden mit dem 200. Geburtstag von Florence Nightingale, der Vorkämpferin für Frauen in der Pflege”, sagt Swantje Seismann-Petersen, stellvertretende Vorsitzende des DBfK Nordwest. “Auch mit der Verbandsgründerin Agnes Karll sehen wir uns der Tradition starker Frauen in der Pflege verpflichtet. Als Berufsverband mit einem Vertretungsanspruch für Pflegefachpersonen stehen wir auch unmittelbar für die Vertretung geschlechterpolitischer Interessen. Vor diesem Hintergrund war die Anbindung an eine Organisation wie den Landesfrauenrat…


Vollständigen Artikel lesen