Pflegende sollen Botschafter werdenPflegende sollen Botschafter werden

In Hamburgs Schulen sollen Pflegende als Botschafter für die Pflegeberufe auftreten und so STeenagern Perspektiven in der Altenpflege aufzeigen.

Foto: epd/Krüper

An Berufsorientierungstagen, Aktionstagen und vor Ort im Unterricht sollen Pflegende in den Schulen der einzelnen Stadtteile so etwas wie Botschafter für ihren Beruf spielen. „Es lohnt sich, dass Schülerinnen und Schüler mehr darüber erfahren, welche Chancen sich ihnen in der Pflege bieten“, so Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe (SPD), „bei solchen Veranstaltungen oder im Unterricht lernen sie die Berufe unmittelbar kennen. Sie können sich über Hamburgs vielseitige Ausbildungsstätten und natürlich auch über die Weiterbildung im akademischen Bereich informieren.“

In Hamburg ist man, was die Pflegeausbildung betrifft, mit dem Stand der Dinge schon jetzt nicht unzufrieden. „Entgegen pessimistischer Annahmen“ würden noch immer viele junge Menschen eine Ausbildung in der Alten- oder…


Vollständigen Artikel lesen