Pflegepolitik: Bundeskabinett gibt grünes Licht

Jens Spahn (links) schlägt Andreas Westerfellhaus für den Posten des Pflegebevollmächtigten vor. Foto: Hamann

“Pflege braucht eine starke und glaubwürdige Stimme”, sagte der neue Bundesgesundheitsminister, “dafür steht Andreas Westerfellhaus.” Durch seine langjährige Tätigkeit in der Pflege und in der Berufspolitik habe sich Westerfellhaus den Ruf eines “leidenschaftlichen Verfechters für die Pflege” erworben. Spahn zeigte sich zuversichtlich, dass der neue Pflegebevollmächtigte den Interessen der Pflegekräfte, der Pflegebedürftigen und deren Angehörigen in der Politik Gehör verschaffen werde.

Andreas Westerfellhaus war bis 2017 acht Jahre lang Präsident des Deutschen Pflegerats (DPR). Er ist gelernter Krankenpfleger, Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie sowie Betriebswirt. Seit 2000 ist er als Geschäftsführer der ZAB – Zentrale Akademie für Berufe im Gesundheitswesen GmbH tätig.
Vollständigen Artikel lesen