Pflegerat warnt vor Personalmangel in der Pandemie

Der Beifall für Pflegerinnen und Pfleger zu Beginn der Pandemie sei zwar nett gewesen, es müssten aber Taten folgen, so die Forderung des Pflegeverbandes.

Foto: Adobe Stock/ karrastock

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien “hochgradig gefährdet”, sagte die Vorsitzende des Rates, Manuela Krüger, der “Nordwest-Zeitung” vom 14. Oktober. “Wenn wir ein oder zwei Covid-19-Ausbrüche bekommen sollten, kann die Patientenversorgung durch die Quarantäne der Pflegenden nicht mehr gewährleistet werden.”

Deshalb sei der Beifall für Pflegerinnen und Pfleger zu Beginn der Pandemie zwar nett gewesen, “es müssen aber Taten folgen”. Nötig sei mehr Personal, sagte Krüger. “Natürlich kostet das Geld. Aber die Hilfen für die Lufthansa oder die Deutsche Messe AG kosten auch viel Geld.” Die Arbeitsbedingungen in der Pflege müssten besser werden.

Der Niedersächsische Pflegerat ist eine…


Vollständigen Artikel lesen