Pflegereformen: Richtige Weichenstellungen für PflegebedürftigePflegereformen: Richtige Weichenstellungen für Pflegebedürftige

Peter Wawrik Foto: privat

Ist das Gesetz aber wirklich ein Durchbruch in der Pflege für unsere alternde Gesellschaft? Peter Wawrik hat das erste Jahr bewertet. Beim Begriff der Pflegebedürftigkeit habe sich einiges geändert, so Wawrik. Jetzt zähle die Beeinträchtigung der Selbständigkeit im Alltag und nicht mehr die Hilfebedürftigkeit, die in Minuten erfasst wurde. Aus drei Pflegestufen wurden fünf Pflegegrade mit einem komplett geänderten Erfassungs- und Bewertungssystem. Gestärkt wurden laut Warik auch die Betreuung und die Möglichkeiten des Verbleibens in der eigenen Wohnung, die von vielen Menschen gewünscht wurde.

Zudem sei für die Tagespflege ein eigens Budget geschaffen worden, so Wawrik. Dadurch habe strukturelles Angebot einen weiteren Impuls erhalten. Deutschlandweit seien viele neue Tagespflegeplätze geschaffen worden. Zudem würden derzeit zahlreiche Tagespflegeeinrichtungen geplant beziehungsweise gebaut. Auch für Menschen mit Demenz und deren Angehörige habe sich viel…


Vollständigen Artikel lesen