Pflegeversicherung wird teurer als angekündigtPflegeversicherung wird teurer als angekündigt

Der Beitrag zur Pflegeversicherung steige ab Januar 2019 womöglich um 0,5 Prozent, statt, wie ursprünglich angedacht, um 0,3 Prozent, so Jens Spahn.

Foto: Marcel Paschertz

Anstatt den Satz zum 1. Januar um 0,3 Prozent zu erhöhen, wären laut der Pflegekassen wohl 0,5 Prozent notwendig. „Ich denke, diese Größenordnung ist realistisch“, erklärte Spahn den Westfälischen Nachrichten.

Karl-Josef Laumann, Gesundheitsminister in Nordrhein-Westfalen, sieht höhere Beiträge ebenfalls als unvermeidbar. Der Passauer neuen Presse sagte er: „Die Beschäftigten sollen auch endlich besser bezahlt werden, Das hat natürlich seinen Preis.“ Um höhere Beiträge komme man nicht herum und ein Anstieg von 0,5 Prozent sei „realistisch“.

Nach Angaben der Pflegekassen lägen deren Mehrausgaben bei rund zwei Milliarden Euro, was ein höheres Defizit von drei Milliarden Euro bedeuten würde. Grund seien erhöhte Ausgaben der Pflegeversicherung.


Vollständigen Artikel lesen