Plausibilitätsprüfung ist nicht plausibel

Das Ergebnis der Indikatorenmeldung lässt einige Pflegeeinrichtungen ratlos zurück. Foto: Adobe Stock/fotomek

Viele stationäre Einrichtungen hätten in den letzten Monaten das Ergebnis ihrer Indikatorenmeldung erhalten. Häufig habe es hierin geheißen: “Es wurde keine Indikatorenauswertung durchgeführt. Der Datensatz weist bei über 25 Prozent der Datensätze Auffälligkeiten im Sinne der Plausibilitätskontrolle (…) auf.”

Betrachte man die “Auffälligkeiten” näher, so werde dort zum Beispiel bemängelt, dass zwar die Fähigkeit “sich zu erinnern” bei einer Bewohnerin nur in geringem Maße vorhanden ist, jedoch das “Verstehen von Sachverhalten und Informationen” unbeeinträchtigt sei, so Stärck. Da dies durchaus nicht ungewöhnlich sei, stelle sich die Frage, was genau hier nicht plausibel sein soll. Ein Bewohner sei beim “Duschen oder Baden einschließlich Waschen der Haare” überwiegend unselbstständig, könne sich jedoch den vorderen Oberkörper waschen. In einer Pflegeeinrichtung alltäglich, aber auch hier werde…


Vollständigen Artikel lesen