Präventionsprojekt bindet Bewohner und Mitarbeiter ein

Das Projekt Procare der Techniker Krankenkasse zielt auf Prävention nicht nur bei den Bewohnern, sondern auch bei den Mitarbeitern ab.

Foto: Fotolia/Robert Kneschke

Gemeinsam mit der Universität Hamburg soll so ein Präventionsprogramm nach §5 SGB XI in den Einrichtungen implementiert werden.Dazu gehören Maßnahmen der Gesundheitsförderung für Mitarbeiter ebenso wie gezielte Präventionsmaßnahmen für die Pflegebedürftigen – in den Bereichen Bewegung, Kognition und psychosoziales Wohlbefinden.

“Prävention hat für Pflegende und Pflegebedürftige unterschiedliche Ziele. Für die Pflegebedürftigen geht es darum, ihre Ressourcen möglichst lange zu erhalten. Mit einer Analyse zu Beginn des Projektes werden ebenfalls die Bedarfe der Mitarbeiter ermittelt. Mit Procare nehmen wir nun erstmals das gesamte Setting Pflegeheim in den Fokus der Prävention”, erklärt Ursula Meller, Projektleiterin bei der TK.

Um den Bedürfnissen aller Beteiligten gerecht zu werden, werden Mitarbeiter und Bewohner in Planung und Gestaltung der Maßnahmen integriert. Diese können zum einen Ergonomieschulungen und gesundheitssportliche…


Vollständigen Artikel lesen