Präventionsprojekte auf Fachtagung vorgestelltPräventionsprojekte auf Fachtagung vorgestellt

Alle vier Wochen, immer dienstags, bittet die AWO Residenz Sehnde zum Tanz – mit Kaffee, Tee, Wein und Knabbereien. Pro Veranstaltung gibt es bei der Verwaltung für jeweils einen Euro 20 Eintrittskarten. „Die seien meist schon am ersten Verkaufstag ausverkauft“, so Elke Rybicki vom begleitenden Dienst.

Foto: AWO Residenz Sehnde/Gooßes

Das auf zwei Jahre angelegte Projekt ist im Mai 2017 gestartet. Es will einen Analyse- und Entwicklungsprozess zur systematischen Umsetzung von gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen für Bewohner in stationären Pflegeeinrichtungen anstoßen. Das 2015 in Kraft getretene Präventionsgesetz verpflichtet Pflegekassen, Maßnahmen zur Gesundheitsförderung unter Beteiligung der Bewohner in Pflegeeinrichtungen umzusetzen. Der bundesweit geltende „Leitfaden Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen nach § 5 SGB XI“ des GKV-Spitzenverbandes gibt dabei den Rahmen für die Finanzierung von Maßnahmen durch die…


Vollständigen Artikel lesen