Präventionsprojekte in Pflegeinrichtungen ausgezeichnet

Gleich drei Einrichtungen dürfen sich über den ersten Platz beim Ideenwettbewerb freuen. Foto: Adobe Stock/ phonlamaiphoto

Bei den Erstplatzierten handelt es sich um ein Projekt zur Gewaltprävention in Pflegeeinrichtungen, ein Konzept für Pflegebedürftige aus ländlichen Regionen sowie eine mobile “Koch- und Backstation”. Das Projekt “Professioneller Umgang mit Gewaltsituationen in der Pflege” der Städtischen Seniorenheime Dortmund könne Gewalt vorbeugen und vermindern, so die Jury. Das Konzept “Landleben” der Seniorenresidenz Calau soll den Bewohnern ermöglichen, vertraute und liebgewonnene Tätigkeiten weiterzuführen, die ihr Alltagsleben auf dem Land bestimmt haben. Im Mittelpunkt steht ein Bewohnergarten. Die Jury lobte unter anderem, so werde das Gemeinschaftsgefühl gestärkt. Die “Mobile Koch- und Backstation” des AWO Sozialzentrums Jung & Alt in Würzburg wurde ebenfalls mit einem ersten Platz ausgezeichnet, weil es laut Jury die Feinmotorik stärkt, aber auch soziale Teilhabe ermöglicht.

Die drei Sieger werden von Präventionsexperten…


Vollständigen Artikel lesen