Qualitätsindikatoren: Das kommt auf Betreuungsteams zuQualitätsindikatoren: Das kommt auf Betreuungsteams zu

Neben der Mobilität ist in der neuen Qualitätsprüfung besonders der Qualitätsaspekt „Unterstützung bei der Tagesstrukturierung, Beschäftigung und Kommunikation“ für die Soziale Betreuung von Interesse.

Foto: Werner Krüper

Für die Betreuung ist insbesondere der Qualitätsbereich eins „Erhalt und Förderung von Selbstständigkeit“ bedeutsam, da sich in diesem Bereich im Wesentlichen die Ergebnisse von Betreuungsleistungen widerspiegeln. Beraterin Heike Jurgschat-Geer führt dazu in der Septemberausgabe der Zeitschrift Aktivieren aus: Es geht um drei Indikatoren, die durch fünf Kennzahlen ausgedrückt werden. Nummer eins ist die „erhaltene Mobilität“, die differenziert für zwei Risikogruppen berechnet wird. Ebenfalls auf zwei Risikogruppen ausgerichtet folgt der Indikator „Erhaltene Selbstständigkeit bei alltäglichen Verrichtungen“. Indikator Nummer drei ist die „Erhaltene Selbstständigkeit bei der Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte“. Die…


Vollständigen Artikel lesen