Rat der Pflegekammer Niedersachsen: Hände waschenRat der Pflegekammer Niedersachsen: Hände waschen

Heimbewohner müssen auf jeden Fall vor einer Infizierung geschützt werden, meint Kerstin Stammel vom Vorstand der Pflegekammer Niedersachsen. Foto: Pflegekammer Niedersachsen.

Da sich der Coronavirus in Niedersachsen aktuell rasant ausbreitet, weist die niedersächsische Pflegekammer darauf hin, insbesondere Maßnahmen zur Handhygiene zu ergreifen.

Das machten die beiden Vorstände Kerstin Stammel und Benjamin Schiller in einem Aufruf deutlich. „Die Fallzahlen steigen schnell an. Somit steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass infizierte Menschen Pflegeeinrichtungen betreten und dadurch unwissend die Bewohner in Gefahr bringen“, so die gelernte Altenpflegerin Stammel.

Da Heimbewohner aufgrund ihres Alters und ihrer Mehrfacherkrankungen zu den Risikogruppen gehören, stünde man vor einer erstzunehmenden Problemlage. Gerade bei Menschen mit Demenz wäre es schwierig, diese Maßnahmen einzuhalten.

Als konkrete Maßnahmen wird weiter dazu geraten, an jedem Eingang einen Spender mit zugelassenem Desinfektionsmittel anzubringen und dazu eine Bildbeschreibung, wie man die Hände richtig…


Vollständigen Artikel lesen