Reimann will Kassen und Pflege an einen Tisch bringenReimann will Kassen und Pflege an einen Tisch bringen

Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) will Kassen und Verbänder der Leistungserbringer im Land an einen Tisch bringen und bis Jahresende Ergebnisse vorlegen.

Foto: Philipp von Ditfurth

Grüne und FDP hatten die Kassen vor Kurzem in einem offenen Brief dazu angehalten, ihre „Blockadehaltung“ zu beenden und Tariflöhne zu refinanzieren. Sollte die Versorgung in der ambulanten Pflege im Sinne der Rechtsaufsicht gefährdet sein, so wolle die Sozialministerin auch zu diesem Mittel greifen, erklärte sie im Landtag.

In den vergangenen Wochen hatten Arbeiterwohlfahrt und Diakonie damit gedroht, die ambulante Pflege in Niedersachsen einzustellen, sollten die Kassen nicht die Vergütung der Pflegeleistungen verbessern. Die Schiedsverfahren haben Verbesserungen gebracht, die die Leistungsanbieter als
Vollständigen Artikel lesen