Reinigungspersonal in Pflegeeinrichtungen deutlich aufstocken

“Wir brauchen in den Einrichtungen die bestmöglichen Hygienestandards. Auch in der Reinigung sind Personalvorgaben nötig, die gute Arbeit ermöglichen”, so Sylvia Bühler, die im ver.di-Bundesvorstand für das Gesundheits- und Sozialwesen zuständig ist. Foto: Kay Herschelmann

“Gründliche und umfassende Reinigung ist zentral, um die Hygienevorschriften einzuhalten und die Ausbreitung des Virus in den Einrichtungen zu vermeiden”, stellte Sylvia Bühler klar, die im ver.di-Bundesvorstand für das Gesundheits- und Sozialwesen zuständig ist. “Dafür braucht es ausreichend viel Personal, das für diese besondere Situation entsprechend vorzubereiten ist.” Doch gerade in diesem relevanten Bereich sei in den vergangenen Jahren rigoros gespart worden, kritisierte die Gewerkschafterin. So müsse eine Reinigungskraft nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene inzwischen doppelt so viele Zimmer in der gleichen Zeit reinigen wie vor 15 Jahren. “In vielen Kliniken finden regelmäßig nur noch sogenannte Sichtreinigungen statt. Das muss sofort unterbunden und dauerhaft geändert werden.”

In der Altenpflege, wo besonders gefährdete Menschen versorgt werden, müssten nachts Pflegekräfte zusätzlich zu ihren…


Vollständigen Artikel lesen