Richtig lüften in Corona-ZeitenRichtig lüften in Corona-Zeiten

Häufiges und richtiges Lüften kann helfen, ein Übertragungsrisiko durch an Aerosolen anhaftenden Krankheitserregern deutlich zu reduzieren

Foto: AdobeStock/Gina Sanders

In geschlossenen Räumen sinken Tröpfchen aufgrund ihrer Größe schnell zu Boden, doch Aerosole können sich in der Luft ansammeln und im ganzen Zimmer verteilen. Halten sich Menschen in schlecht oder nicht belüfteten Räumen auf, steigt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion, selbst wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Beschäftigten eingehalten wird, heißt es auf der Online-Seite der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Regelmäßiger Luftaustausch hilft, die Viruslast zu senken. Wie Räume und Co. während der Corona-Pandemie richtig und effizient gelüftet werden können, zeigt die Broschüre der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV): „SARS-CoV-2:…


Vollständigen Artikel lesen